Besuchervisum für Deutschland



Besuchervisum für Deutschland

 

 

Da Thailand nicht zu den Schengen Staaten zählt, ist die Einreise nach Deutschland für thailändische Staatsbürger nur mit dem dafür geeigneten Visum gestattet.

 

 Im Internet finden Sie viele Informationen über dieses Thema, diese sind jedoch sehr kritisch zu bewerten. Viele der Informationen sind veraltet, falsch oder unvollständig. Es soll sogar „Agenturen“ geben, die mit einer Erfolgsgarantie werben. Es gibt keine Garantie für die erfolgreiche Beantragung eines Visums für Deutschland. Entschieden wird in jedem Einzelfall durch die Deutsche Botschaft in Bangkok nach Aktenlage.

 

Wir beraten Sie und/oder Ihre Besucherin/ Ihren Besucher im Vorfelde und begleiten sie/ihn zum Beantragungtermin.

 

Sie planen eine thailändische Freundin, einen Freund, Bekannten oder einen Familienangehörigen Ihrer in Deutschland lebenden thailändischen Ehefrau aus Thailand zu einem Besuch in Deutschland einzuladen?

Dann muss der thailändische Besucher ein Besuchervisum (kein Touristenvisum) beantragen.

 

Das Besuchervisum:

Die max. Aufenthaltsdauer, die beantragt werden kann beträgt 90 Tage.

Die Beantragung kann max. 6 Monate vor Reiseantritt erfolgen

Die Beantragung sollte  spätestens 15 Tage vor der geplanten Abreise erfolgen.

 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Einen gültigen Reisepass

mit mindestens noch zwei leeren Seiten

und einer Gültigkeit von min. 3 Monaten nach der geplanten Rückkehr

ggf. bisherige Pässe

 z.B. wenn eine Namenänderung vorgenommen wurde. Dann sind auch die Namensänderungsurkunden vorzulegen.

 2 biometrische Passfotos

 gemäß den deutschen Anforderungen

 Ein vollständig ausgefülltes Antragsformular für Schengen Visa/Besuchervisum

 eigenhändig unterschriebene Belehrung nach § 54 Abs. 2 Nr. 8 i.V.m. § 53 AufenthG

 Reisekrankenversicherung

 für die Dauer des Aufenthaltes in Deutschland

mit einer Mindestdeckungssumme vom 30.000 Euro, die eine Rückführung im Krankheitsfall einschließt.

Es werden nur anerkannte Versicherungsunternehmen zugelassen.

 Beschäftigungsnachweis

 Bei Arbeitnehmern: Einen Arbeits-/Anstellungsvertrag aus dem die Funktion im Unternehmen, die Anzahl der Urlaubstage und das Monatsgehalt hervorgeht

Bei Selbstständigen: Der Nachweis der Unternehmenseigentümerschaft

 

Bei Minderjährigen, die nicht in Begleitung eines Erziehungsberechtigten reisen

 Geburtsurkunde

Nachweis des Sorgerechts (durch z.B. Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Wohnsitz-Registrierung)

falls der/ die Erziehungsberechtigte/n bei der Antragstellung nicht anwesend ist/ sind: schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten (durch eine amtliche Stelle, z.B. Einwohnermeldeamt oder Gericht, beglaubigtes Original)

 

Reisefinanzierung

 als der deutsche Gastgeber für die Kosten der Reise aufkommt:

der Nachweis der Kostenübernahme des deutschen Gastgebers durch eine förmlichen Verpflichtungserklärung.

Diese wird in der Regel von der Ausländerbehörde am Wohnort des Gastgebers in Deutschland ausgestellt.

Falls die Reisekosten von thailändischen Besucher selbst getragen werden:

der Nachweis in geeigneter Form, das der thailändische Besucher finanziell in der Lage ist für die Reisekosten selbst aufzukommen.

Übernimmt der deutsche Gastgeber keine Verpflichtung zur Übernahme der Reisekosten müssen dem „Nachweis für den Reisezweck“ folgende Unterlagen zugefügt werden:

Formlose Einladung des deutschen Gastgebers

Kopie des Reisepasses des deutschen Gastgebers

Bindung zum Gastgeber:

Wenn der thailändische Besucher ein Familienmitglied des Gastgebers ist:

Nachweis der Beziehung durch aussagefähige persönliche Dokumente

Übersicht über bisherige Reisen und die kostentragende Person.

Wenn keine familiäre Bindung besteht, z.B. Freund oder Freundin:

Briefwechsel

ggf. Gründe für eine Rückkehr nach Thailand:

Nachweis von Immobilieneigentum

Heiratsurkunde

Geburtsurkunde der Kinder

Bankkonto

Anstellungsvertrag

Nachweis der sozialen und finanziellen Bindungen in Thailand

 

 Beantragungstermin

 Wenn alle erforderlich Unterlagen vollständig ausgefüllt und zusammengetragen sind, muss ein Termin für die Visabeantrgung gebucht werden.

Seit dem 01.08.2019 hat die deutsche Botschaft die Annahme von Anträgen für Schengen Visa (Besuchervisum) an die Fa. VFS Global augelagert.

Die Visaanträge werden dort angenommen und zur Prüfung an die deutsche Botschaft in Bangkok weitergeleiet. Aussschließlich die deutsche Botschaft entscheidet über die Vergabe von Schengen Visa.

 

 Danach werden die anfallenden Kosten für das Visum direkt bei der deutschen Botschaft beglichen.

 

Wann erfahre ich das Ergebnis?

 Bei dem  Beantragungstermin kann der Antragsteller entscheiden ob ihm der Reisepass mit dem Visum, bzw. Ablehnungsbescheid zugeschickt werden soll oder er ihn selbst abholen möchte.

Die Bearbeitungsdauer beträgt in der Regel 5 bis 10 Arbeitstage.

 

Warum werden viele Anträge für ein Besuchervisum abgelehnt?

 Viele Visaanträge werden abgelehnt, weil die Rückkehrbereitschaft nach Thailand nicht hinreichend oder überzeugend dargelegt wurde.

Das Bundesverwaltungsgericht hat festgelegt, dass ein Visumantrag bereits abgelehnt werden kann, wenn auch nur ein geringer Zweifel an der Rückkehrbereitschaft des Antragstellers besteht.

Es wird in der Regel positiv bewertet, wenn der Antragsteller seine „Verwurzelung“ zu Thailand und seinen Willen zu einer Rückkehr glaubhaft darlegen kann. Es gibt keine Erfahrungen oder Aussagen darüber. ob und wie bereits abgelehnte Anträge berücksichtigt werden.

 

Daher ist es oftmals sinnvoller sich vorher professionell beraten zu lassen und die geeignete Unterstützung und Betreuung in Anspruch zu nehmen.

 

Ziemlich umfangreich und verwirrend?

 Zumindest für Ihren thailändischen Gast ist der Umgang mit einer deutschen Behörde und deutschen Antragsformularen verwirrend oder unverständlich.

 

Kein Problem:

 Wir haben Erfahrung mit der Beantragung diverser Visa und helfen und unterstützen Sie bei allen anfallenden Vorgängen und Fragen.

 

Unsere Leistungen:

 Beratung des Antragstellers/der Antragstellerin und des Gastgebers/Gastgeberin

wir sprechen deutsch und thai

Hilfe und Unterstützung bei dem Ausfüllen von Antragsformularen

Prüfung der Unterlagen auf Vollständigkeit

Beschaffung einer zugelassenen Reisekrankenversicherung

Sortieren der Unterlagen für die Vorlage bei der Visabeantragung

Beschaffung eines Beantragungstermins

Begleitung des Antragstellers/der Antragstellerin zum Beantragungstermin

 

kostenlose Risikoeinschätzung zu Ihrer Sicherheit

Um Kunden, die uns einen Auftrag zur Unterstützung bei der Beantragung eines Besuchervisums erteilen, bieten wir den Service der Risikoeinschätzung.

 

Nach der Auftragserteilung, und wenn der Kunde uns die gewünschten Reisedaten und die Kontaktdaten der einzuladenden thailändischen Person mitgeteilt hat, führen wir mit dieser ein telefonisches Vorgespräch, um ihre Lebenssituation zu erfragen. Daraufhin versuchen wir einzuschätzen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer positiven Visaentscheidung durch die Deutsche Botschaft in Bangkok sein könnte. Diese Einschätzung beruht auf Erfahrungen vieler Visabeantragungen und kann jedoch keine Garantie darstellen.

 

Diese Einschätzung teilen wir dem Auftraggeber mit, der dann aktiv die Entscheidung für oder gegen eine Beantragung eines Visums treffen kann.

 

Erst wenn der Auftraggeber sich für eine Beantragung entscheidet, erteilt er den endgültigen Auftrag und wir erstellen die entsprechende Rechnung. Der Kunde kennt das Risiko, bevor er den Auftrag endgültig erteilt.


Entscheidet der Kunde sich gegen eine Beantragung eines Visums sind für ihn bis dahin keine Kosten angefallen und er kann den erteilten Auftrag kostenfrei zurückziehen. Allen Beteiligten wird dadurch unnötiger Aufwand, Zeit und Kosten erspart.



 Haftungsausschluss

Alle Angaben in dem Betrag sind nach bestem Wissen recherchiert. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in diesem Beitrag.